News

Fünfmal im Oscarrennen

29.09.2019

MONOS, TEL AVIV ON FIRE, NUESTRAS MADRES, AGA und THE INVISIBLE LIFE

Fünf Werke aus der Kollektion trigon-film stehen für 2020 im Oscar-Rennen. Zum einen MONOS von Alejandro Landes, der aktuell in den Schweizer Kinos läuft und Kolumbien vertreten wird, zum anderen THE INVISIBLE LIFE OF EURIDICE GUSMAO von Karim Ainouz, Brasilien, der im Dezember in den Kinos startet und in Cannes mit dem Prix Un certain regard ausgezeichnet wurde. Sodann der zutiefst bewegende Spielfilm NUESTRAS MADRES von César Díaz aus Guatemala, die palästinensisch-israelische Komödie TEL AVIV ON FIRE von Sameh Zoabi und der bulgarische Spielfilm AGA von Milko Lazarow. Die letzteren beiden liefen in der Schweiz bereits vor einem Jahr in den Kinos und können inzwischen auf filmingo.ch geschaut werden. Pro Land kann ein Film eingereicht werden, der zwischen dem 1. Oktober 2018 und dem 30. September 2019 im Kino gestartet ist. Letztes Jahr waren es 87 Titel, aus denen 5 am Ende nominiert werden und einer den Oscar als bester nicht englischsprachiger Film bekommt. Die Verleihung wurde vorverlegt und findet nun am 9. Februar 2020 statt.

Weitere Informationen zu Aga
Weitere Informationen zu Monos
Weitere Informationen zu Nuestras madres
Weitere Informationen zu Tel Aviv On Fire
Weitere Informationen zu The Invisible Life of Eurídice Gusmão

Shop