News

Mexiko gewinnt in Zürich

03.10.2020

«Sin señas particulares» bester Spielfilm am ZFF.

Die Auszeichnung für den besten Spielfilm am diesjährigen Filmfestival von Zürich geht hochverdient an die mexikanische Regisseurin Fernanda Valadez. In «Sin señas particulares» begibt sich eine Mutter in Mexiko auf die Suche nach ihrem verlorenen Sohn, der zusammen mit einem Freund Richtung US-amerikanische Grenze aufgebrochen ist und seither verschollen. Der bildstarke Erstling (Kamera: Claudia Becerril Bulos) hat anfangs Jahr bereits in Sundance mehrere Preise abholen können, darunter den Publikumspreis. Er wurde ebenso am Molodist International Film Festival mit dem Grand Prix ausgezeichnet und holte sich den begehrten Horizons Award am San Sebastián International Film Festival. «Sin señas particulares» wird 2021 in den Kinos zu sehen sein.

Weitere Informationen zu Sin señas particulares

Shop