News

Pablo Larraín in Venedig

06.09.2019

EMA mit Mariana Di Girolamo und Gael Garcia Bernal

Er war einer der stärksten Filme am Festival von Venedig und der innovativste, ein Film des 21. Jahrhunderts: EMA des Chilenen Pablo Larraín, gedreht mit dem Feuer der Jugend in der Schönheit von Valparaiso am Pazifik. Am Ende des Festivals erhielt er den ARCA CinemaGiovani Award der Jugendjury für den besten Film des Wettbewerbs und darüber hinaus den Premio UNIMED (Unione delle Università del Mediterraneo), den die mediterranen Unis vergeben. Dietmar Dath hat im FAZ-Blog geschrieben: «Bei EMA hört das Spiel der Frau, die hier eine Frau spielt, welche mit sich und anderen spielt, an keinem der Punkte auf, über die alle anderen Filme sich nicht heraus treten, es wird mit Haut und Haaren der Ernst vom Spiel verschlungen und umgekehrt.» Wir freuen uns darauf, den einzigartigen Film um ein Frau und ihre Leidenschaften im Winter in die Schweizer Kinos zu begleiten. 

In der Settimana della critica war ALL THIS VICTORY (Jeedar el sot) von Ahmad Ghossein aus dem Libanon zu entdecken und wurde am Ende des Festivals mit dem Publikumspreis und dem Grand Prize Venice International Film Critic’s Week ausgezeichnet sowie mit dem Premio Mario Serandrei für den besten technischen Beitrag. Im Libanon des Jahres 2006 angesiedelt, mitten im Krieg zwischen der Hisbollah und Israel, sucht während eines 24-stündigen Waffenstillstands Marwan nach seinem Vater, der sich weigert, sein Dorf im Süden des Landes zu verlassen.




X

Weitere Informationen zu Ema