News

Zwei Hugos in Chicago

23.10.2020

APPLES und CARELESS CRIME gewinnen Top-Preise

Das 56. Chicago International Film Festival ist das älteste Filmfestival Nordamerikas mit Wettbewerb und begehrten Preisen. Dieses Jahr fand die Veranstaltung virtuell statt, nichtsdestotrotz wurden die Preise vergeben von einer internationalen Jury. Wir freuen uns über zwei Silver Hugos, zum einen für den iranischen Spielfilm CARELESS CRIME (Jenayat-e bi deghat) von Shahram Mokri (Fish&Cat), den den Jurypreis des Festivals gewinnt. Inspiriert von der wahren Begebenheit des Brandes eines Kinos in Abadan am Vorabend der so genannten iranischen Revolution verschmelzt der Film Vergangenheit und Gegenwart in einem irren Labyrinth, das ebenso komplex und faszinierend ist. Ein Film und ein Filmemacher, die zeigen, dass die Filmsprache noch lange nicht ausgekundschaftet ist.

Ein weiterer Silver Hugo fürs beste Drehbuch geht an den griechischen Spielfilm APPLES (Mila) von Christos Nikou, der an der Biennale in Venedig seine Premiere hatte. Das Drehbuch entwirft hier die faszinierend sparsam konstruierte Geschichte um einen Mann, der Opfer einer Pandemie wurde, ohne Erinnerung dasteht und damit nicht alleine ist. Er muss sich seine Erinnerungen wieder erarbeiten auf der Basis von kleinen Aufträgen, zu denen er ein Resultat immer fotografisch festhalten soll.

Weitere Informationen zu Apples - Mila
Weitere Informationen zu Careless Crime