DVD

Distance

Hirokazu KORE-EDAJapan – 2001 – Mehr zu diesem Film

CHF 18.90 / EUR 17.60

Ein Terroranschlag einer fiktiven religiösen Sekte löscht auch deren Mitglieder aus. Jahre später treffen sich einige ihrer Verwandten an dem See, über dem die Asche der Toten verstreut wurde. Auch ein überlebendes Sektenmitglied finden sie dort vor. Mit Anklängen an den Nervengasanschlag der Aum-Sekte in der Tokyoter U-Bahn 1998 hat Kore-eda ganz ohne Einsatz klassischer Horrorfilmstrategien einen realistischen Gruselfilm geschaffen, der zeigt, dass die wahren Schrecken nicht im Übernatürlichen liegen.

trigon-film dvd-edition 176
Sprache OV Japanisch Untertitel deutsch, français
Dauer 132 Min. Bildformat 1:1.77 - 16/9 PAL , Farbe Ton DD 2.0 FSK 16+ Ländercode Alle Regionen  

Beliebte Kombinationen

  • Air Doll DVD
    DVD

    Eine Puppe sucht die Seele

  • Still Walking DVD
    DVD

    Das Leben leben - Das Leben lieben

  • After Life - Nach dem Leben DVD
    DVD

    Vom Leben vor dem Tod: Erinnerung, Kino, Leben

  • Tokyo Sonata DVD
    DVD

    Harmonie und Dishamornie in einer japanischen Kleinfamilie

  • Street of Love and Hope - Stadt der Liebe und Hoffnung DVD
    DVD

    Oshimas atemberaubender Erstling

  • Tokyo monogatari - Reise nach Tokyo DVD
    DVD

    Grosser Klassiker: Die Filmschaffenden der Welt wählten ihn zum besten Film aller Zeiten.

  • Nackte Jugend - Naked Youth DVD
    DVD

    Entwurzelte Jugend - Japanische New Wave

  • Sleeping Man - Der schlafende Mann DVD
    DVD

    Das Leben von seinem Ende her erahnen

  • Like Father, Like Son DVD
    DVD

    Ein Vater kommt zur Welt. Der zutiefst berührende neue Film des Regisseurs von «Nobody Knows»

  • Our Little Sister - Unsere kleine Schwester DVD
    DVD

    Kore-edas vier Schwestern ergänzen «Like Father, Like Son» bravourös

  • The Puppetmaster - Der Puppenspieler DVD
    DVD

    Gespiegelte grosse Geschichte im Leben eines Puppenspielers

  • Tokyo Family - Eine Familie aus Tokyo DVD
    DVD

    Eine feinsinnige Hommage an «Reise nach Tokyo» von Yasujiro Ozu

Weitere Artikel