Regisseur/in

Alejandro Telémaco Tarraf

1 Film im Verleih

Alejandro Telémaco Tarraf, geboren 1984, ist ein argentinischer Filmemacher. Er studierte Film an der Universität in Buenos Aires Film und Filmwissenschaften an der SICA. Seine Arbeiten wurden international an Filmfestivals wie Rotterdam, BAFICI, Busan, Montreal und La Habana gezeigt. 2014 wählte man ihn für die Buenos-Aires-Talents an der Berlinale aus. 2015 war er als audiovisueller Künstler Teil der Biennale of Young Artists, Buenos Aires. Piedra sola ist sein erster Spielfilm.

Filmographie

2020 PIEDRA SOLA
2014 EL VALLE INTERIOR (Kurzfilm)
2009 VUELOS (Kurzfilm)

Piedra sola (Flyer)

Piedra sola (2020)

Der Weiler Cóndor liegt im Puna-Grasland des nördlichen Hochlands von Argentinien, auf etwa 4000 Metern, nahe der Grenze zu Bolivien. Hier lebt ein Lama-Hirte mit seiner Familie. Sie verkaufen Lamafleisch und Wolle in der Stadt, die noch eine lange Reise zu Fuss und mit dem Bus ist. Als die Herde von einem Puma bedroht wird, macht sich der Hirte auf die Suche nach dem Raubtier. Nach lokalem Brauch muss er ihm ein Opfer bringen. Mit Piedra sola hat Tarraf ein respektvolles Porträt einer Kultur geschaffen, die untrennbar und organisch mit der Natur verbunden ist. Weiter

Im Kino:

  • Deutsche Schweiz: ab 4. November
  • Zug, Gotthard : 8. November