TRAILER

Der Weiler Cóndor liegt im Puna-Grasland des nördlichen Hochlands von Argentinien, auf etwa 4000 Metern, nahe der Grenze zu Bolivien. Hier lebt ein Lama-Hirte mit seiner Familie. Sie verkaufen Lamafleisch und Wolle in der Stadt, die noch eine lange Reise zu Fuss und mit dem Bus ist. Als die Herde von einem Puma bedroht wird, macht sich der Hirte auf die Suche nach dem Raubtier. Nach lokalem Brauch muss er ihm ein Opfer bringen. Mit Piedra sola hat Tarraf ein respektvolles Porträt einer Kultur geschaffen, die untrennbar und organisch mit der Natur verbunden ist.

Originaltitel Piedra sola
Deutscher Titel Piedra sola
Französischer Titel Piedra sola
Andere Titel Piedra sola
RegisseurIn Alejandro Telémaco Tarraf
Land Argentinien
Kinoformate DCP
Drehbuch Lucas Distéfano, Alejandro Telémaco Tarraf
Montage Alejandro Telémaco Tarraf
Kamera Alberto Balazs
Ton Leonardo Cauteruccio, Martín Scaglia
Produktion Alberto Balazs
Länge 72 Min.
Sprache Spanisch, Quechua/d/f
SchauspielerInnen

Flyer (706 kB)

© COPYRIGHT

Texte sowie sämtliches Bild- und Tonmaterial auf der Homepage der Stiftung trigon-film sind für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. zur Bewerbung des entsprechenden Kinostarts bestimmt. Die Materialien stehen unentgeltlich nur für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. für dessen Bewerbung zur Verfügung. Jede davon getrennte Nutzung ist im Sinne des Urheberrechts untersagt bezw. muss rechtlich mit trigon-film geklärt werden. Die entgeltliche sowie unentgeltliche Weitergabe an Dritte ist untersagt. Der Copyright Hinweis © trigon-film.org ist obligatorisch. Durch die Nutzung unseres Materials erkennen Sie die Copyright-Bestimmungen an!

Im Kino

  • Deutsche Schweiz: ab 4. November
  • Zug, Gotthard : 8. November