Kinoland

Kenia

6 trigon-filme

 2020  The Letter

 2018  Rafiki

 2018  Supa Modo

 2013  Something Necessary

 2012  Nairobi Half Life

 2011  The Education of Auma Obama

Sortieren nach Jahr Filmtitel Regie

The Letter

Maia Lekow – 2020

In coastal Kenya, a frenzied mix of consumerism & christianity is turning hundreds of families against their elders, branding them as witches as a means to steal their land. Filmed with a gentle pace and incredible closeness, The Letter is an intimate family portrait that weaves a complex story of shakespearean proportions. Weiter

Rafiki (Flyer)

Rafiki

Wanuri Kahiu – 2018

Kena und Ziki sind zwei Teenager aus dem kenianischen Nairobi und dicke Freundinnen, obwohl ihre Familien politisch entgegengesetzte Ansichten vertreten. Sie halten zusammen, wollen mehr und verlieben sich ineinander, was sie in ihrer konservativen Gesellschaft in Bedrängnis bringt. Der Spielfilm Rafiki war mit seiner Buntheit und Frische ein Hit beim Publikum am Festival von Cannes, wo er im Programm «Un certain regard» lief. Ein frischer Wind aus Kenia Weiter

Im Kino

  • Aarau, Helvetas Solarkino: 14. August
  • Arlesheim: 1. und 9. November
  • Baden, Helvetas Solarkino: 11. August
  • Frauenfeld, Helvetas Solarkino: 27. August
  • Horgen, Helvetas Solarkino: 18. August
  • Köniz, Helvetas Solarkino: 2. August
  • Küsnacht, Helvetas Solarkino: 22. August
  • Lenzburg, Helvetas Solarkino: 9. August
  • Nidau, Helvetas Solarkino: 4. August
  • Rapperswil-Jona, Helvetas Sola: 16. August
  • St. Gallen, Helvetas Solarkino: 25. August
  • Thun, Helvetas Solarkino: 6. August
  • Wattwil: 19. Juli
  • Weesen, Helvetas Solarkino: 20. August
  • Wetzikon, Helvetas Solarkino: 29. August
  • Zürich, Open-Air: 15. Juli
Supa Modo (Flyer)

Supa Modo

Likarion Wainaina – 2018

„Wenn du eine Superkraft hättest, welche wäre das?“ · „Wärst du super stark?“ · „Nein.“ · „Kampftricks?“ · „Das ist keine Superkraft.“ · „Was dann?“ · „Das Gleiche wie immer, ich könnte fliegen.“  Weiter

Im Kino

  • Wattwil: jetzt im Passerelle
  • Zürich: 29. Juni
Something Necessary (Flyer)

Something Necessary

Judy Kibinge – 2013

Zwei unterschiedliche Geschichten während der Unruhen nach den Präsidentschaftswahlen in Kenia 2007/2008: Die Kenianerin Anne (Susan Wanjiru) hat es besonders schlimm erwischt. Ihr Ehemann ist tot und ihr Sohn liegt im Koma. Hinzu kommt, dass sie vergewaltigt und ihre Farm niedergebrannt wurde. Sie steht vor den Trümmern ihrer Existenz. Doch Anne gibt alles, um sich wieder zu rehabilitieren und langsam ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Anne ist fest entschlossen, ihren Peinigern, die so viel Leid über sie und ihre Lieben gebracht haben, zu vergeben. Weiter

Nairobi Half Life (Flyer)

Nairobi Half Life

David Tosh Gitonga – 2012

Afrika hat unglaublich lebendige lokale Filmproduktionen und mit Nigeria jenes Land, das weltweit die zweitgrösste Zahl an Filmen herstellt. Der deutsche Regisseur Tom Tykwer (Lola rennt) hat begonnen, in Kenia Filme zu produzieren und jungen Filmschaffenden eine Chance zu geben. Der Spielfilm «Nairobi Half Life» von Tosh Gitonga legt Zeugnis der Vitalität ab und zeigt, dass das Engagement sich lohnt. Ein packendes Stück afrikanisches Kino von heute. Mwas lebt in der kenianischen Provinz und verkauft DVDs. Weiter

The Education of Auma Obama (Flyer)

The Education of Auma Obama

Branwen Okpako – 2011

„Die Geschichte der Auma Obama“ ist ein biographisches Portrait über Auma Obama, die ältere Schwester des US Präsidenten Barack Obama. Gemeinsam mit Auma Obama verbringen wir die letzten Tage bis zur Präsidentschaftswahl 2008 in ihrem Kenianischen Heimatdorf Kogelo. Weiter