Mr. West

von Lew Kuleschow, Russland, 1924
Bild von

Viel zu wenig bekannt, dafür herrlich amüsant ist die Stummfilm-Komödie «Die seltsamen Abenteuer des Mr. West im Land der Bolschewiken» von Lew Kuleschow mit Verfolgungsjagden auf Motorrädern, in Autos und Pferdeschlitten. US-Senator West begibt sich in die Sowjetunion in der Erwartung, dort fellgekleidete Wilde vorzufinden, die man Bolschewiken nennt. Zum Schutz nimmt er einen Cowboy mit Lasso mit. Trotzdem fällt er in Moskau einer Bande von Gangstern in die Hände, die ihn unter der Vorspiegelung, sie seien Bolschewiken, erpressen wollen.

Credits

Originaltitel
Mr. West
Titel
Mr. West
Regie
Lew Kuleschow
Land
Russland
Jahr
1924
Drehbuch
Nikolai Aseyev, Wsewolod Pudowkin
Montage
Aleksander Lewitski
Kamera
Aleksander Lewitski
Ton
stumm - silent
Ausstattung
Wsewolod Pudowkin
Produktion
Goskino
Formate
DVD, Blu-ray, DCP
L├Ąnge
80 Min.
Sprache
Stumm mit Piano, Russ. Inserts/d oder f
Schauspieler:innen
Wsewolod Pudowkin (Shban), Porfiri Podobed (Mr. John S. West), Boris Barnet (Cowboy Jeddy), Sergei Komarow (Ein├Ąugiger), Aleksandra Chochlowa (Countess von Saks)

Pro Material

artwork

M├Âchten Sie diesen Film zeigen?

Bitte f├╝llen Sie unser Formular aus.

Vorf├╝hrdatum Vorf├╝hrung
Veranstalter/Veranstalterin

Pressestimmen

«Mit seinen Montagetheorien hat Lew Kuleschow dem Revolutionsfilm das Fundament gelegt, mit Mr. West öffnet er ihm die Pforten. Im realen, verschneiten Moskau sieht man die Akteure einander auf Motorrädern, in Autos und Pferdeschlitten verfolgen, Strassen auf Telefonleitungen überqueren und Gliedmassen wie Rufzeichen in die Höhe werfen. Mit der Erwartung, auf Wilde und Banditen zu stossen, reist ein US-Senator ins Land der Bolschewiki. Das Alte und das Neue: eine action comedy mit Montage. Letztere brachte unter Kuleschow Händen das Kino zum Fliegen, wie sein Schüler Pudowkin befand.» (Filmmuseum, H.T.)