Love Island

Grebo and his very pregnant wife Liliane are taking a well-deserved vacation at a popular Adriatic seaside resort. All inclusive! All the sun, swimming and fun that their hearts desire. What could possibly go wrong on such an idyllic holiday? At open-mike night, Grebo seduces the resort crowd and reminds his loving French wife of the Sarajevo rocker she fell in love with. But the evening's big surpise is the young couple's meeting with mysterious Flora. The charismatic young woman will soon put their young marriage to the test. Past secrets cannot stay hidden for long on Love Island.

Festivals & awards

Locarno International Film Festival - Piazza Grande
Sarajevo International Film Festival
Cottbus Film Festival
La Roche-sur-Yon International Film Festival

artwork

Credits

Original TitleLove Island
TitleLove Island
Directed byJasmila Zbanic
CountryCroatia
Year2014
ScreenplayJasmila Zbanic, Aleksandar Hemon
Film EditingIsabel Meier
SoundtrackBalz Bachmann, Peter Braeker
CinematographyChristine A. Maier
SoundIgor Camo
CostumesLejla Hodzic
Production DesignZeljka Buric
ProductionProdukcija Ziva, Komplizen Film, Okofilm Productions, Deblokada
FormatsBlu-ray, DCP
Runtime86 min.
LanguageKroatisch, Bosnisch, Englisch/d/f
CastErmin Bravo, Ariane Labed, Ada Condeescu, Leon LuÄŤev, Franco Nero

Credits

Original TitleLove Island
TitleLove Island
Directed byJasmila Zbanic
CountryCroatia
Year2014
ScreenplayJasmila Zbanic, Aleksandar Hemon
Film EditingIsabel Meier
SoundtrackBalz Bachmann, Peter Braeker
CinematographyChristine A. Maier
SoundIgor Camo
CostumesLejla Hodzic
Production DesignZeljka Buric
ProductionProdukcija Ziva, Komplizen Film, Okofilm Productions, Deblokada
FormatsBlu-ray, DCP
Runtime86 min.
LanguageKroatisch, Bosnisch, Englisch/d/f
CastErmin Bravo, Ariane Labed, Ada Condeescu, Leon LuÄŤev, Franco Nero

Would you like to show this movie?

Please fill out our form.

Date(s) of screening Screening(s)
Organisation

Press voices

«Regisseurin Jasmila Zbanic (Goldener Bär für Grbavica) inszeniert diesen Schwank so trashig-liebevoll, dass man sich kaum sattsehen kann. Die Dialoge sitzen, und die Blicke, die zwischen den drei toll harmonierenden Protagonisten in unterschiedlichen Konstellationen getauscht werden, sprechen Bände.» Tages-Anzeiger

«Nicht zuletzt die talentierte Besetzung und eine gesunde Prise typischer Balkan-Humor machen diese Sommerkomödie Sehenswert.» 20Minuten

«Jasmila Zbanic schuf mit «Love Island» eine wunderbare Sommerkomödie und gleichzeitig einen tiefschürfenden Film-Essay über die Liebe.» Hanspeter Stalder, Der andere Film

«Die quicklebendige englisch gesprochene Komödie der bosnischen Filmemacherin Jasmila Zbanic.» Indie Wire

«Gehüllt in ferienbunte Harmlosigkeit, hat ihr Film ein ernsthaftes Anliegen: die Botschaft, dass Liebe Freiheit bedeutet.» NZZ

«Eine Schwangerschaft verändert alles - wie eine Frau durch ihre Schwangerschaft irritiert wird.» ARD, Rüdiger Suchsland

"Eine luftig-leichte Erzählung." Frame

"Eine augenzwinkernde Dreiecksgeschichte, in der die Liebe allen Beteiligten in schönster Shakespeare-Manier bald Engelszungen verleiht, bald Eselsohren oder Hörner aufsetzt." Movie News

«Regisseurin Jasmila Žbanic erzählt mit farbenfroher, verspielter Inszenierung die Geschichte von Grebo, der die Ferien mit seiner schwangeren Frau Liliane in einem idyllischen Inselparadies verbringt.» Cineman

«A brightly colored cocktail-» Hollywood Reporter

«Dann findet Love Island»-Regisseurin Jasmila Žbanic einen hübschen Twist: Die kürzeste Verbindung zweier Punkte ist bei ihr nicht eine Gerade. Es können ja auch Kurven sein - jene zweier Frauen.» Tageswoche

«Hinter den Büschen scheint manchmal Jacques Tati hervorzublinzeln, denn wie einst in Les vacances de M. Hulot schafft es Žbanic, die kleinen Dinge des Ferienalltags mit Charme zu betrachten.» Film demnächst

«Ein sommerliches Liebes-Dreieck zwischen einem Urlauber-Pärchen und ihrer Tauchlehrerin.» Movie Pilot

«Oft war sie noch nicht zu sehen, aber die junge Griechin Ariane Labed ist trotzdem bereits eine aufregende Schauspielerin.» Der Bund

«Moderne Screwball-Komödie - nach den ernsten Dramen Grbavica und Na putu hat sich die Regisseurin nun eine luftig-leichte Erzählung vorgenommen. Doch die Befindlichkeit Ex-Jugoslawiens bleibt zwischen den Zeilen ein Thema: Wenn sich die Französin zwischen der Rumänin und dem Bosnier entscheiden musst, klingt unter dem Klamauk leise die Utopie einer europäischen Gemeinschaft an, die ‹all inclusive› ist.» Frame

«An accurate reflection of a summer resort.» Filmdivider