TRAILER

In the Bolivian highlands, an elderly Quechua couple has been living the same daily life for years. When an uncommonly long drought threatens their entire way of life, Virginio and his wife Sisa face the dilemma of resisting or being defeated by the environment and time itself.

Original Title Utama
German Title Utama
French Title Utama: La terre oubliée
Other Titles Utama
Directed by Alejandro Loayza Grisi
Country Bolivia
Available Formats Blu-ray, DCP
Screenplay Alejandro Loayza Grisi
Film Editing Fernando Epstein
Soundtrack Cergio Prudencio
Cinematography Barbara Alvarez
Sound Federico Moreira, Fabián Oliver
Décors Valeria Wilde
Production Alma Films, La Paz
Runtime 87 Min.
Language Quechua, Spanisch/d/f
Actors
José Calcina Virginio
Luisa Quispe Sisa
Santos Choque Clever
Awards

Sundance Film Festival
Grand Jury Prize

Cartagena International Film Festival

Cinema en construciòn Toulouse
Arthouse Cinema Award

«Atemberaubend, erhaben, von sanfter Melancholie.» Variety

«Eine visuell berückende Liebesgeschichte aus Bolivien.» Screen International

«Wie die Fusion eines minimalistischer Sergio-Leone-Westerns mit einer Fotoserie von Sebastião Salgado [...] Eine kraftvolle und mahnende Geschichte über das Überleben in einer endlichen Welt.» The Hollywood Reporter

«Venu de la photographie, Alejandro Loayza Grisi démontre une très solide maîtrise du pouvoir expressif de l’image dont il a confié les rênes de son film à la talentueuse argentine Barbara Alvarez.»
Cineuropa


***********
Alejandro Loayza Grisi:
«Als die Idee noch jung und erst ein Satz war, wollte ich die Geschichte über eine reine Liebe im bolivianischen Altiplano erzählen. Sie ruhte aber erst mal, während ich in der glücklichen Lage war, ganz Bolivien zu bereisen und Dokumentarfilme zu drehen, die häufig von ökologischen und sozialen Fragen handelten. Wenn man reist und tief in verschiedene Wirklichkeiten eintaucht, die in einem so vielfältigen Land wie Bolivien existieren, versteht man Land und Leben aus einer anderen Perspektive. Die Reisen waren enorm inspirierend und weckten in mir das Bedürfnis, Geschichten zu erzählen. Die ursprüngliche Liebesgeschichte wurde genährt von einem breiteren ökologischen und sozialen Kontext, der es mir ermöglichte, Themen zu erforschen, die mich in Bezug auf mein Land und die Folgen des Klimawandels beschäftigen. Es sind auch Entwicklungen, die weit weg scheinen, in Wirklichkeit aber erschreckend nah sind und mit denen auch andere Teile der Welt konfrontiert sind: der Verlust von Sprachen und Kulturen, die erzwungene Abwanderung der Landbevölkerung und der Konflikt zwischen Generationen, zwischen Tradition und Assimilation.»

Dossier_Medien (488 kB)

Flyer (338 kB)

© COPYRIGHT

Texts as well as any visual and audio material on the website of the trigon-film foundation are intended for reporting on the respective film or the promotion of the theatrical release. The material is available free of charge only for reporting on the respective film or its promotion. Any other usage is forbidden through copyright and has to be discussed with trigon-film. Passing on the material to a third party in return for payment or for free is strictly prohibited. The copyright reference © trigon-film.org is mandatory. By using our material you accept our copyright regulations!