Chaque jour est une fĂȘte

von Dima El-Horr, Libanon, 2009
Bild von

Drei Frauen in einem Bus im Libanon. Sie haben das gleiche Ziel: ein Männergefängnis. Die erste Frau besucht ihren Ehemann, den sie seit ihrem Hochzeitstag nicht mehr gesehen hat. Die zweite hat nur eines im Sinn: ihren Mann, der eine lange Strafe absitzt, dazu zu bringen, die Scheidungspapiere zu unterzeichnen. Danach wird sie endlich frei sein. Die dritte Frau hat Angst. Heimlich hat sie die Waffe ihres Mannes, einem Gefängniswärter, dabei, die er zu Hause vergessen hat. Eine schnurgerade Straße scheint schnell zum Ziel zu führen: vom Zentrum Beiruts zum Mermel-Gefängnis in der Wüste. Doch bald wird die Reise kompliziert. Der Knall einer verirrten Kugel stört die Busreisenden aus ihrer Lethargie auf und deutet zugleich an, dass gefährliche und ungeheuerliche Dinge vorgehen im diesem Land, das sich in einem nicht-erklärten Bürgerkrieg befindet. Gerüchte von Massakern werden laut. Flüchtlingsgruppen werden gesichtet. Die Reise der drei Frauen geht weiter, eher eine Reise ins Innere. Zwischen Alptraum und Phantasie, echten Befürchtungen und kollektiver Erinnerung wird der Film zu einer Reise zu den Identitätsproblemen eines zerrissen Landes. Nicht umsonst ist es die Reise dreier Frauen. Nur sie - so die These des Films - können einen Ausweg aus dem Teufelskreis der Gewalt finden.

Festivals & Auszeichnungen

Rome Fillmfestival Toronto Filmfestival - Discovery Mannheim Filmfestival

artwork

Credits

Originaltitel
Chaque jour est une fĂȘte
Titel
Chaque jour est une fĂȘte
Regie
Dima El-Horr
Land
Libanon
Jahr
2009
Drehbuch
Dima El-Horr, Rabih Mroué
Montage
Jacques Comets
Musik
Pierre Aviat
Kamera
Dominique Gentil
Ton
Jean-Guy VĂ©ran, Thomas Robert, Emmanuel Zouki
KostĂŒme
Rana Jamal
Ausstattung
Jaoudet Gassouma
Produktion
Ciné-Sud Promotion; Thierry Lenouvel; Visions Sud Est
Formate
35mm, DVD, Blu-ray
LĂ€nge
80 Min.
Sprache
Arabisch, Französisch/d/f
Schauspieler:innen
Manal Khader, RaĂŻa HaĂŻdar, Karim Saleh, Fadi Abi Samta, Siro Faselian, Bilal Atoui, Berge Fasilian, Hiam Abbass

Möchten Sie diesen Film zeigen?

Bitte fĂŒllen Sie unser Formular aus.

VorfĂŒhrdatum VorfĂŒhrung
Veranstalter/Veranstalterin

Pressestimmen

" La réalisatrice surprend en effet par un esthétisme éblouissant. Elle arpente un désert aride et sublime et y dispose ses trois héroïnes dans un jeu perpétuel de couleurs et de silhouettes. " Clap

"Au fil de ses péripéties, Chaque jour est une fête ne cesse ainsi de décliner des rencontres et des réminiscences chargées de sens et dont la réalisatrice recherche l'impact visuel." Le Monde

"Un premier film ambitieux." CinéObs