Nostalgie de la campagne - Thuong nho dong que

von Dang Nhat Minh, Vietnam, 1995
Bild von

Der siebzehnjährige Nhâm lebt mit seiner Mutter, seiner kleinen Schwester und der Schwägerin Ngu zusammen in einem abgelegenen Dorf in Vietnam. Sein Vater ist im Krieg gefallen, sein Bruder ist fortgezogen, um irgendwo Arbeit zu finden. Die drei arbeiten Tag für Tag in den Reisfeldern. Zwischen Nhâm und Ngu keimt eine stille, tiefe Beziehung. Doch die schöne Quyen, die jahrelang in den USA gelebt hat und nun wenn auch nur für eine kurze Zeit ins heimatliche Dorf zurückkehrt, verdreht Nhâm den Kopf.

Quyen scheint Nhâms wachsende Bewunderung nur am Rand und die wortlose Eifersucht Ngus überhaupt nicht wahrzunehmen. Gleichzeitig begegnet sie ihrer einstigen Heimat und ihren idyllischen Erinnerungen mit Wehmut, aber auch mit zunehmender Distanz. Dang Nhat Minh hat uns in diesem Film auf eine wunderschöne Art und in Form einer sanft erzählten Liebesgeschichte den Blick auf seine vietnamesische Heimat geöffnet, in der nach den Jahrzehnten des Krieges der normale Alltag des Friedens sich wieder einstellt und sich ganz gewöhnliche Beziehungen bilden. Gleichzeitig ist die Geschichte im Sinn von Historie natürlich auch in den Geschichten der einzelnen Menschen auf unterschiedliche Weise präsent.

Walter Ruggle

Festivals & Auszeichnungen

Audience Award, Nantes
Netpac Award, Rotterdam

artwork

Credits

Originaltitel
Nostalgie de la campagne - Thuong nho dong que
Titel
Nostalgie de la campagne - Thuong nho dong que
Regie
Dang Nhat Minh
Land
Vietnam
Jahr
1995
Drehbuch
Dang Nhat Minh
Montage
Tran Anh Hoa
Musik
Hoang Luong
Kamera
Nguyen Huu Tuan
Ton
Nguyen Huy Can
Ausstattung
Quoc Trung Pham
Produktion
Hodafilm
Formate
35mm, DVD
L├Ąnge
117 Min.
Sprache
Vietnamesisch/d/f
Schauspieler:innen
Van Lee (Quyen), Ngoc Bao Ta (Nham), Huong Thuy (Ngu)

Pro Material

artwork artwork artwork

M├Âchten Sie diesen Film zeigen?

Bitte f├╝llen Sie unser Formular aus.

Vorf├╝hrdatum Vorf├╝hrung
Veranstalter/Veranstalterin

Pressestimmen

«Fort d’une direction d’acteurs parfaitement maîtrisée et dialogues à la sagesse éternelle, Nostalgie de la campagne rejoint la lignée des œuvres marquantes du tout jeune cinéma vietnamien. Celui de l’espoir après la guerre.»
La Liberté