Pure Coolness - Boz Salkyn

Bild von
DVD
In den D├Ârfern in den Bergen des l├Ąndlichen Kirgistans existiert ein eigenst├Ąndiger Brauch: die Entf├╝hrung der Br├Ąute. Wer es schafft, die k├╝nftige Frau eines Anderen zu entf├╝hren, darf sie behalten. Das kann in einem Umfeld, in dem noch einige famili├Ąr verkuppelt werden, auch f├╝r Frauen ganz praktisch sein. Pure Coolness ist eine ebenso kurlige wie warmherzigen Erz├Ąhlung ├╝ber die famili├Ąre Loyalit├Ąt, Betrug, Verrat und vor allem: ├╝ber die Liebe.

Asema, ein modernes M├Ądchen aus einer intelligenten, st├Ądtischen Familie, f├Ąhrt mit Murat, ihrem k├╝nftigen Ehemann, in sein Dorf. Heiraten wollen die beiden sp├Ąter, wenn Murat Arbeit gefunden hat. Asema m├Âchte durch die bevorstehende Heirat vor allem ihren langweiligen B├╝rojob loswerden. Doch erst soll sie Murats Verwandten vorgestellt werden, die auf dem Dorf leben und die Traditionen pflegen, auch jene, dass die Frau im Schatten des Mannes stehen soll. Die seltsamen Rituale irritieren die junge Frau aus der Stadt, die zum ersten Mal ins Dorf gekommen ist. Doch f├╝r Murat ist sie bereit, ihr neues Schicksal auf sich zu nehmen.

Am Ufer des Issyk-Kul in der wundersch├Ânen Berglandschaft kommt es f├╝r Murat aber auch zum Wiedersehen mit Burma, seiner ehemaligen Freundin, die ihn immer noch liebt. Der junge Hirte Sagyn versucht mit dem Nachbarm├Ądchen in Kontakt zu kommen, und sein Clan trifft bereits die n├Âtigen Vorbereitungen f├╝r den geplanten Brautraub. An der arrangierten Geburtstagsparty soll die Braut gekidnappt und ins Haus von Sagyn gebracht werden.

Pure Coolness ist ein Film ├╝ber die Liebe, aber auf den Kopf gestellt. Die Liebe symbolisiert geschlechtliche Beziehungen ├╝berhaupt und erm├Âglicht Assoziationen und Kontraste, die vom erotischen Abenteuer bis zum Entwurf einer Utopie reichen. Das M├Ądchen, das f├╝r Sagyn als Frau vorgesehen ist, stellt ihm die Frage, ob er sie denn liebe oder ob er eine Frau f├╝r seine Schafherde brauche. Ernest Abdyjaparov erlaubt sich in am├╝santer Art, auch die Traditionen zu ironisieren und etwa den Brautraub ├╝ber die Ironie in Frage zu stellen. Pure Coolness ist nach Saratan der zweite Spielfilm des kirgisischen Regisseurs ├╝ber das Leben auf dem Lande. Ein weiterer Film ├╝ber junge Menschen, die sich weniger emanzipatorisch als vielmehr traditionell verhalten. Er zeigt anhand der Liebe die M├Âglichkeiten auf, Menschen zu ihren Wurzeln zur├╝ckzuf├╝hren. Die wesentlichste Frage ist wohl die, ob es Gl├╝ck in einem Leben gibt, das nach den alten Br├Ąuchen der Vorfahren strukturiert ist. Abdyjaparov erz├Ąhlt glaubw├╝rdig, authentisch und heiter.

Festivals & Auszeichnungen

Preis der Kinojury in Cottbus
Ausgezeichnet an den Festivals von Almaty, Dusbanbe, Taschkent und Smolensk
artwork

Credits

Originaltitel
Pure Coolness - Boz Salkyn
Titel
Pure Coolness - Boz Salkyn
Regie
Ernest Abdyjaparov
Land
Kirgisistan
Jahr
2007
Drehbuch
Ernest Abdyjaparov
Montage
Ernest Abdyjaparov
Kamera
Aibek Djangaziev
Produktion
Altynai Koichumanova, OY ART
Formate
35mm, DVD
L├Ąnge
99 Min.
Sprache
Kirgisisch/d/f
Schauspieler:innen
Asem Toktobekova, Tynchtyk Abylkasymov, Siezdbek Iskenaliev, Elnura Osmonalieva, Nurbek Yuldashev, Zarema Asanalieva, Erkin Egemberdiev, Elina Abai Kyzy

M├Âchten Sie diesen Film zeigen?

Bitte f├╝llen Sie unser Formular aus.

Vorf├╝hrdatum Vorf├╝hrung
Veranstalter/Veranstalterin

Pressestimmen

┬źMit viel Poesie, viel Humor und einem leichten Augenzwinkern.┬╗
Die Frauenzeitung

┬źDie Braut, die sich traut: Nach ┬źSaratan┬╗ zeigt Ernest Abdyjaparov seine Heimat erneut im Wandel der Zeit, wobei er manche Alltagssituation augenzwinkernd abhandelt. Von dieser feinen Ironie profitiert auch seine j├╝ngste Regiearbeit ┬źPure Coolness┬╗ immer und immer wieder.┬╗
20minuten

┬źAuf das Brautraub-Melodrama folgt eine zarte Liebesgeschichte in sch├Âner Berglandschaft. Fazit: Sch├Âner Film.┬╗
Z├╝ritipp

┬źWitziger Streifen zwischen Moderne und traditionellem Hirtenleben. wunderbare Landschaftsbilder, originelle Schauspieler. - Einfach SUPER. Fantastische Geschichte. Simple Umsetzung. ├ťberzeugender Slapstick!
Da werden Erinnerungen an die grosse Stummfilmzeit geweckt. Absolut sehenswert!┬╗
Cineman

┬źErnest Abdyjaparov, der Regisseur, entf├╝hrt den Zuschauer in die Welt Kirgisiens.┬╗
Students

┬źDer poetische Film aus Kirgistan verbindet Ernsthaftigkeit mit Leichtigkeit.┬╗
Filmdemn├Ąchst

┬źDas ist eine Liebesgeschichte, die ich bereits vor meinem letzte Spielfilm Saratan geschrieben hatte. Alte und neue Vorstellungen treffen darin aufeinander. Kein Konflikt, keine Schwarz-weissmalerei. Meine Figuren sind so-wohl gut wie b├Âse, sie haben beide Seiten in sich. Es geht vielmehr darum, ├╝ber die Kommunikation das Gemeinsame untereinander zu finden.┬╗
Ernest Abdyjaparov