Sishi buhuo

von Shaohong Li, China, 1992
Bild von
Nach dem Tod seiner Mutter sucht der zehnj├Ąhrige Xiaomu seinen Vater. Dieser, ein Fotograf, weiss nichts von seinem Sohn, den seine erste Frau nach der Scheidung geboren hatte. Er hat sich inzwischen wieder verheiratet und ein weiteres Kind aus dieser Ehe. Mehr darf er gem├Ąss der strengen chinesischen Familienplanung gar nicht haben. Seiner jetzigen Frau getraut er aber die Wahrheit nicht zu sagen: Diese ist schwanger und will anderntags abtreiben...

Li Shaohong ├╝berrascht in diesem Film mit leisen, oft zarten T├Ânen. Sie zeigt, wie Unrast und Widerspr├╝che in der modernen st├Ądtischen Familie um sich greifen; im Kern der chinesischen Gesellschaft stehen sich der Wert der Zusammengeh├Ârigkeit und die Schwierigkeit, miteinander richtig umzugehen gegen├╝ber. Witz und Ironie schaffen eine Frische, die man vom chinesischen Kino kaum kennt. Eine emotional dichte und zugleich realistische Sprache von grosser Feinf├╝hligkeit umgeht melodramatische Momente und macht uns scheinbar Fremdes in bewegender Weise nachvollziehbar.
artwork

Credits

Originaltitel
Sishi buhuo
Titel
Sishi buhuo
Regie
Shaohong Li
Land
China
Jahr
1992
Drehbuch
Liu Heng
Montage
Zhou Xinxia
Musik
Hou Mouren
Kamera
Zeng Nianping
Ton
Zheng Chunyu; Guan Jian
Produktion
Beijing Film Studio; Era International Ltd., Hongkong
Formate
35mm
L├Ąnge
89 Min.
Sprache
Mandarin/d/f
Schauspieler:innen
Li Xueijan (Cao Depei), Song Dandan (Duan), Ye Jing (Xiaomu)

Pro Material

artwork artwork

M├Âchten Sie diesen Film zeigen?

Bitte f├╝llen Sie unser Formular aus.

Vorf├╝hrdatum Vorf├╝hrung
Veranstalter/Veranstalterin