Tigre

Bild von

Das einzigartige und verschlungene Tigre-Delta im Norden von Argeniniens Hauptstadt Buenos Aires ist die ideale Szenerie für das Spielfilmdebüt von Silvina Schnicer und Ulises Porra Guardiola. Die 65jährige Rina kehrt darin nach vielen Jahren in Begleitung ihrer Freundin Elena auf ihre abgelegene und heruntergekommene Insel zurück. Während sie auf die Ankunft ihrer Kinder warten, tauschen sich die Frauen aus und teilen ihre Ängste davor, abgewiesen zu werden genauso wie die sexuelle Einsamkeit. Rina hofft, dass ihr Sohn Facundo ihr helfen wird, ihr ehemaliges Zuhause zu behalten, da die Planer ins Gebiet eingreifen wollen und Veränderungen drohen. Die Filmemacher verstehen es, das Geheimnis des Deltas mit seinen labyrinthischen Flüssen und abgelegenen Inseln ideal zu nutzen, um die vielen verwickelten Stränge familiärer Beziehungen und die Herausforderungen der Verbindung mit denen, die wir unser ganzes Leben lang kennen, zu beschreiben.




artwork

Credits

Originaltitel
Tigre
Titel
Tigre
Regie
Silvina Schnicer
Land
Argentinien
Jahr
2017
Drehbuch
Silvina Schnicer, Ulises Porra Guardiola
Montage
Delfina Castagnino, Damián Tetelbaum
Musik
Pedro Irusta
Kamera
Iván Gierasinchuk
Ton
Nahuel Palenque
Ausstattung
Ana Wahren Pablo Gabián
Produktion
Federico Eibuszyc, Barbara Sarasola-Day
Formate
DCP
L├Ąnge
92 Min.
Sprache
Spanisch/d + f + i
Schauspieler:innen
Maril├║ Marini, Mar├şa Ucedo, Agust├şn Rittano, Lorena Vega, Melina Toscano, Magal├ş Fern├índez

Pro Material

artwork artwork artwork artwork artwork artwork artwork artwork

M├Âchten Sie diesen Film zeigen?

Bitte f├╝llen Sie unser Formular aus.

Vorf├╝hrdatum Vorf├╝hrung
Veranstalter/Veranstalterin

Pressestimmen

«In der Figur einer Grossmutter, die ihr kleines Holzhäuschen im Tigre-Delta um jeden Preis behalten will, entwickelt sich ein atmosphärisch schwebendes Filmpoem.» Geri Krebs, Luzerner Zeitung