Lunana - A Yak in the Classroom

Film

Lunana - A Yak in the Classroom

TRAILER

Ein Spielfilm aus Bhutan, auf 3400 m ü. M. mit LaiendarstellerInnen gedreht, die dort die abgelegenste Schule der Welt besuchen. Ein jungen Lehrer, der aus der Stadt in die Schule in Lunana geschickt wird, macht sich wenig motiviert auf den langen Weg durch die irre Bergwelt. Vor Ort trifft er auf eine Gemeinschaft, die ihn mit grösstem Respekt betrachtet - nur ein Lehrer könne «die Zukunft der Kinder» berühren, so die gängige Meinung dort. Nach und nach lernt Ugyen mehr über seinen Beruf, als es ihm seine Ausbildung zu vermitteln mochte.

Weitere Artikel: LUNANA im Oscar-Rennen

Zum zweiten Mal kandidiert ein Film aus Bhutan.

Weiter

Originaltitel Lunana - A Yak in the Classroom
Deutscher Titel Lunana
Französischer Titel Lunana
Andere Titel Lunana
RegisseurIn Pawo Choyning Dorji
Land Bhutan
Kinoformate DCP
Drehbuch Pawo Choyning Dorji
Montage Hsiao-Yun Ku
Kamera Jigme Tenzing
Ton Yi Chen Chiang, Duu-Chih Tu
Ausstattung Tshering Dorji, Pema Wangyel
Produktion Pawo Choyning Dorji, Jia Honglin, Stephanie Lai, Steven Xiang
Länge 109 Min.
Sprache Dzongkha/d/f
SchauspielerInnen
Sherab Dorji Ugyen Dorji
Tshering Dorji Singye
Kelden Lhamo Gurung Saldon
Ugyen Norbu Lhendup Michen
Sonam Tashi Tandin
Pem Zam Pem Zam

Pressbook (15440 kB)

© COPYRIGHT

Texte sowie sämtliches Bild- und Tonmaterial auf der Homepage der Stiftung trigon-film sind für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. zur Bewerbung des entsprechenden Kinostarts bestimmt. Die Materialien stehen unentgeltlich nur für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. für dessen Bewerbung zur Verfügung. Jede davon getrennte Nutzung ist im Sinne des Urheberrechts untersagt bezw. muss rechtlich mit trigon-film geklärt werden. Die entgeltliche sowie unentgeltliche Weitergabe an Dritte ist untersagt. Der Copyright Hinweis © trigon-film.org ist obligatorisch. Durch die Nutzung unseres Materials erkennen Sie die Copyright-Bestimmungen an!

Im Kino

  • Bern: ab 10. Dezember
  • Chur: 10. Januar
  • Stein am Rhein: 18. Dezember und 1. Januar
  • Zürich: ab 10. Dezember