Departure

von Yosuke Nakagawa, Japan, 2001
Bild von

Kazuya, Masaru und Syusuke sind gute Freunde. Im Frühling haben sie ihren Schulabschluss gemacht. Kazuya wird bald die Universität in Tokyo besuchen; Syusuke hat vor, nach London zu ziehen. Jeder von ihnen wird ein neues Leben beginnen. Am Abend vor ihrem Abschied wollen sie ein letztes Mal zusammen etwas trinken gehen. Kazuyas Freundin heisst Yukiko. Er hat bislang gezögert, ihr die Wahrheit zu sagen, weil er sowohl mental als auch finanziell von ihr abhängt. Syusuke wiederum sucht an diesem Abend nach einer Frau und trifft in einer Bar auf Mari, die jedoch betrunken ist. Derweilen arbeitet Masaru in einer Karaoke-Bar. Dort lernt er die schöne, aber sehr mysteriöse Ryoko kennen. Sie scheint sehr unglücklich zu sein.

"Ich mag die Jugendlichen nicht, die in letzter Zeit in den Filmen vorkommen. Sie verlieren schnell die Beherrschung und greifen auf Gewalt zurück, oder sie wollen mit nichts was zu tun haben. Ich möchte fast darum flehen, nicht ausschließlich solche Figuren als Vertreter «der heutigen Jugend» darzustellen. Viele Jugendliche, denen ich begegnet bin, hatten Träume und Hoffnungen, sie besassen Stolz und strahlten Selbstbewusstsein aus. In "Departure" versuche ich eine Blitzaufnahme dieser jungen Generation zu gestalten." Yosuke Nakagawa

Festivals & Auszeichnungen

Forum des Jungen Films, Berlin

artwork

Credits

Originaltitel
Departure
Titel
Departure
Regie
Yosuke Nakagawa
Land
Japan
Jahr
2001
Drehbuch
Yosuke Nakagawa
Musik
Mayumi Yamada
Kamera
Hiroo Yanagida
Ausstattung
Takashi Yasuda
Produktion
Tayhoo Tokyo Co., Tokyo
Formate
35mm
L├Ąnge
81 Min.
Sprache
Japanisch/d/f
Schauspieler:innen
Keigo Heshiki, Haru Kawazu, Tomoyuki Otsuka, Hirokazu Kagawa

Pro Material

artwork artwork artwork

M├Âchten Sie diesen Film zeigen?

Bitte f├╝llen Sie unser Formular aus.

Vorf├╝hrdatum Vorf├╝hrung
Veranstalter/Veranstalterin