Smoke Sauna Sisterhood

von Anna Hints, Estland, 2023

In Estlands Wäldern treffen sich Frauen verschiedenen Alters zum Saunieren. Nebst den Hüllen fallen auch Tabus. In der schützenden Rauchsauna öffnen sich die Frauen und berichten von der ersten Liebe, ihrer Lust, aber auch von Übergriffen und Geburtsschmerzen. Anna Hints’ intimer, wunderschön fotografierter Dokumentarfilm ist ein starkes Plädoyer für die heilende Wirkung weiblicher Solidarität.

Die Saunatradition ist tief in der estnischen Kultur verankert und geht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Dabei gibt es mehrere Arten von Saunen, aber eine der aussergewöhnlichsten ist die Rauchsauna, die auf der Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO steht. In einer solchen Sauna im südwestlichen Teil Estlands hat Regisseurin Anna Hints ihren ersten Dokumentarfilm gedreht und bietet einen berührenden Einblick in weibliche Lebenswelten und in die einzigartige Saunakultur.

Sieben Jahre lang hat sie am Projekt gearbeitet und Frauen aller Altersgruppen und Gesellschaftsschichten beim gemeinsamen Saunieren gefilmt. Sie begleitet sie durch die verschiedenen Jahreszeiten und hört ihnen zu. Der Dampf löst die Zungen und der Nebel bewahrt die Intimität. In der schützenden, dunklen Sauna erzählen die Frauen offen von ihren Liebschaften und Ängsten, von Selbstliebe und gesellschaftlichem Druck. Geschichten von Missbrauch, Geburtsschmerzen und sexueller Erregung mischen sich mit Gelächter und ausgelassenen Momenten, während die sinnliche, aber niemals voyeuristische Kamera ihre nackten Körper in wunderschönen Nahaufnahmen einfängt. Der Film erinnert in seiner Optik an barocke Gemälde von Vermeer oder Rembrandt und macht die mystische, heilende Wirkung des Saunarituals spürbar. Smoke Sauna Sisterhood ist ein intimer, brillant fotografierter Dokumentarfilm, der über alle Körperformen hinweg auf weibliche Erfahrungen blickt und die feminine Solidarität zelebriert. Ein erhellendes und immersives Film-Erlebnis.

Festivals & Auszeichnungen

Sundance Film Festival: Directing Award World Cinema
European Film Awards: Best Documentary
San Francisco International Film Festival: Golden Gate Award Best Documentary
Hamptons International Film Festival: Victor Rabinowitz & Joanne Grant Award for Social Justice
Athens International Film Festival
Camerimage Festival
Copenhagen International Documentary Film Festival
DocsBarcelona
Ghent International Film Festival
Hong Kong International Film Festival
Munich Film Festival
SĂŁo Paulo International Film Festival
Tallinn Black Nights Film Festival
Zurich Film Festival

artwork

Credits

Originaltitel
Smoke Sauna Sisterhood
Titel
Smoke Sauna Sisterhood
Regie
Anna Hints
Land
Estland
Jahr
2023
Drehbuch
Anna Hints
Montage
Hendrik Mägar, Tushar Prakash, Qutaiba Barhamji, Martin Männik, Anna Hints
Musik
Eeter, Edvard Egilsson
Kamera
Ants Tammik
Ton
Huldar Freyr Arnarson, Tanel Kadalipp, Patrick Tubin McGinley
Produktion
Marianne Ostrat
Formate
DCP, Blu-ray
Länge
89 Min.
Sprache
Estnisch, Seto, Voro/d/f
Schauspieler:innen
Eva KĂĽbar, Marianne Liiv, Elsa Saks, Maria Meresaar, Kadi Kivilo

Im Kino

Airolo

6. März 2024
20:30
Leventina

Bern

1. März 2024
18:30
Kellerkino
2. März 2024
16:30
Kellerkino
3. März 2024
13:00
Kellerkino
3. März 2024
17:00
Kellerkino
4. März 2024
18:30
Kellerkino
5. März 2024
18:30
Kellerkino
6. März 2024
18:30
Kellerkino

Biel

3. März 2024
10:30
Filmpodium
9. März 2024
18:00
Filmpodium
10. März 2024
20:30
Filmpodium
15. März 2024
18:00
Filmpodium

Davos

8. März 2024
20:00
Kulturplatz

Lavin

8. März 2024
20:15
Cinema Staziun
9. März 2024
20:15
Cinema Staziun

Olten

18. März 2024
20:00
Lichtspiele im Capitol

Thusis

8. März 2024
18:00
Kino Rätia

ZĂĽrich

1. März 2024
13:30
Riffraff 3
2. März 2024
13:30
Riffraff 3
3. März 2024
13:30
Riffraff 1
4. März 2024
13:30
Riffraff 3
5. März 2024
13:30
Riffraff 3
6. März 2024
20:30
Arthouse Uto
6. März 2024
13:30
Riffraff 3

Möchten Sie diesen Film zeigen?

Bitte fĂĽllen Sie unser Formular aus.

VorfĂĽhrdatum VorfĂĽhrung
Veranstalter/Veranstalterin

Mehr zu diesem Film in unserem Magazin

Regisseurin Anna Hints
Meet the Director: Video

Anna Hints

Anna Hints ist eine estnische Filmregisseurin mit einem Hintergrund in zeitgenössischer Kunst und experimenteller Volksmusik. Ihr erster Dokumentarfilm «Smoke Sauna Sisterhood» wurde beim Sundance Film Festival uraufgeführt und ist Estlands Oscar-Einreichung. Wir haben mit ihr bei ihrem Besuch in der Schweiz über Nacktheit und Frauenkörper gesprochen sowie darüber, wie frau in ...

Mehr lesen
Filmstill aus «Smoke Sauna Sisterhood»
Filmbesprechung

Verschwesterung in der Rauchsauna

In Estlands Wäldern treffen sich Frauen verschiedenen Alters zum Saunieren. Nebst den Hüllen fallen auch Tabus. In der schützenden Rauchsauna öffnen sich die Frauen und berichten von ihrer ersten Liebe, ihrer Lust, aber auch von Übergriffen und Geburtsschmerzen. Anna Hints’ intimer, wunderschön fotografierter Dokumentarfilm ist ein starkes Plädoyer für die heilende Wirkung ...

Mehr lesen

Pressestimmen

«Dans ce qu’elle peut exprimer de profondément humaniste et puissant, se déroule une sororité qui s’étend jusqu’aux menus gestes.» Filmexplorer, Cassiane Pfund

«Smoke Sauna Sisterhood lässt synästhetisches Kino im wahrsten Sinn des Wortes entstehen und uns Teil der kleinen Gemeinschaft werden – in einem übertragenen, aber auch sehr realen Sinn.» Filmbulletin, Doris Senn

«Smoke Sauna Sisterhood lève le voile sur la force de guérison que représentent les cercles de paroles entre femmes.» Reiso, Céline Rochat

«Der Film fügt sich so zu einem intimen Panorama, das eben nicht in partikulare Identitäten zerfällt, sondern alle verbindet: zu einem Gemeinschaftskörper weiblicher Erfahrung. Und wenn Schwitzen nicht mehr reicht, um die Angst loszuwerden, hilft vielleicht: Singen.» Die Wochenzeitung, Florian Keller

«Un documentaire abordant des questions essentielles sans être féministe ou militant; un documentaire qui, tout simplement, ressemble à la vie.» Le Temps, Stéphane Gobbo

«Den eigenen Körper akzeptieren, andere Körper akzeptieren: Das lässt sich mit sorgfältig eingesetzten Filmkameras fördern. Dieser kleine, intime Film mit seinem grossen politischen Programm lebt das mustergültig vor.» SRF Kultur, Georges Wyrsch

«Une plongée captivante dans le rituel ancestral des saunas à fumée estoniens.» La Liberté, Olivier Wyser

«Hints filmt die nackten Körper, diskret, aber ohne Scham, hüllt sie in ein altmeisterliches, wunderschönes Licht.» Tages-Anzeiger | Züritipp

«On se sent enveloppé·es par la lumière, apaisé·es par les silences et la musique chamanique qui accompagne ces récits, nous aussi nettoyé·es de nos propres scories.» Le Courrier, Malik Berkati

«Berührende Dokumentation über eine einsam gelegene Sauna in Estland, in der sich sehr unterschiedliche Frauen intimste, schmerzhafteste Erfahrungen mitteilen – und beim gemeinsamen Schwitzen Zuspruch, Trost und irgendwie auch eine Art seelische Reinigung erleben.» Annabelle, Mathias Heybrock

«Un film tout en pudeur qui matérialise un hors-champ sidérant.» Le Quotidien jurassien, Vincent Adatte

«Wichtiger und faszinierender als die Erlebnisse Einzelner ist die sich aus ihrer Summe ergebende Schilderung einer intimen weiblichen Lebenswelt.» Cineman, Irene Genhart

«Anna Hints trouve un équilibre fin, contrebalance cette grande intimité par une pudeur nécessaire.» Cineman, Colin Schwab

«Die gesamte Szenerie strotzt vor Zärtlichkeiten: In einer emotionalen Zuwendung, in einer körperlichen Nähe, in einem Beschütztsein.» P.S. Zeitung, Thierry Frochaux

«Beaucoup de gens se trompent au sujet du male gaze. Ce n’est pas une question de regard masculin vs des corps féminins. Cela va bien au-delà de la question de genre. Même les femmes sont bien souvent coupables de male gaze. C’est une structure propre aux images, et a fortiori celles du cinéma, qui essaie de maîtriser la chose en la montrant. C’est un outil de pouvoir – et souvent ce pouvoir est sexuel.» Anna Hints, Ciné-Feuilles, entretien par Anthony Bekirov

«Tiefgründig und wärmstens zu empfehlen.» Programmzeitung, Stephanie Werder

«Une approche jamais vue pour un film saisissant.» 24 Heures, Pascal Gavillet

«Ein atemberaubend schöner und äusserst berührender Film zu Frauen, Körperlichkeit und Seelenverwandschaft. Ein Erlebnis!» arttv

«Smoke Sauna Sisterhood schafft eine seltene Balance zwischen Nähe und Distanz zu den porträtierten Frauen und ihrer (buchstäblichen und bildlichen) Nacktheit.» Filmexplorer, Giuseppe Di Salvatore

«Der Film wirkt wie eine Offenbarung, wie ein reinigendes Ritual, ein Beispiel auch für weibliche Solidarität, Verständnis und Liebe zum eigenen Körper.» Textatur, Rolf Breiner

«Faszinierende und intime Frauenbilder mit allgemeingültiger Bedeutung.» Seniorweb, Hanspeter Stalder

«Ein intimer, bildschöner Film, der in der Frauengemeinschaft leidenschaftlich die Kraft weiblicher Solidarität feiert.» Filmnetz, Walter Gasperi

«Die Welt wäre eine schönere, wenn wir alle mehr miteinander schwitzen würden. Das zeigt Anna Hints wunderbarer Dokumentarfilm Smoke Sauna Sisterhood. [...] Mit diesem Film verhält es sich genauso wie mit der Sauna. Man kommt anders heraus, als man hineingegangen ist.» Die Zeit

«Die faszinierende Filmdoku ist ein eindrücklicher Beweis für die Zauberkraft des Kinos.» Salzburger Nachrichten

«Anna Hints ist ein Meisterwerk über Frauenleben gelungen.» Emma

«Das kluge Konzept dieses Films und seine sinnlichen Eindrücke bieten eine erhellende Erfahrung, die lange nachhallt.» Kino-Zeit

«Smoke Sauna Sisterhood ist so offen und ungewöhnlich, dass der Film seit einem Jahr einen Preis nach dem anderen bei Festivals abräumt.» Kurier

«Der Film vermittelt eindringlich, was es heisst, mit seinem Körper den Blicken und Besitzansprüchen einer feind­seligen Gesellschaft ausgesetzt zu sein. Aber Zuflucht gibt es: in der Rauchsauna – oder im Kino in diesem bemerkenswerten Film.» Der Spiegel

«Wie uns Anna Hints die Zeremonie des Saunierens nahebringt, an einem Ort der natürlichen Würde nackter Körper, macht dieses Räucherkammerspiel zum entschleunigten Filmgenuss, der von der stimmungsvollen Inszenierung lebt. Aufguss, bitte!» Kronen Zeitung

«Der Film führt die Zuschauer:innen an einen sicheren Ort weiblicher Solidarität, wo Frauen nicht nur uneingeschränkt das Wort haben, sondern wo zudem nichts zu schlimm oder zu schmerzhaft ist, um ausgesprochen zu werden.» Rolling Stone

«Unvergleichlich. Ein kleines dampfendes Wunder.» Variety

«Hypnotisierend, intim und schonungslos ehrlich.» Harper's Bazaar

«Ein intimes, tiefes Erlebnis.» The Film Verdict

«Der Film balanciert kühn zwischen intensiver Intimität und respektvoller Distanz.» The Hollywood Reporter

«Grossartige Visual-Poesie aus Estland.» Financial Times

«Ein faszinierender, hypnotisierender Dokumentarfilm.» The Times

«Ein intimer, atemberaubender Dokumentarfilm, der die Zuschauer:innen an einem estnischen Saunaritual teilhaben lässt und zu einem Akt des kollektiven Heilens wird.» British Film Institute