Zulu Love Letters

Bild von
DVD
Während der grösste Teil der südafrikanischen Bevölkerung die Zeit der Rassentrennung möglichst schnell vergessen will, ist dies für Thandi unmöglich. Die Journalistin war damals verhaftet worden, als sie Zeugin der Ermordung der jungen Freiheitskämpferin Dineo wurde. In der Haft gefoltert, brachte Thandi eine behinderte Tochter zur Welt, Mangi. Jahre später – die Apartheid ist längst Geschichte, Mangi ist mittlerweile 13 Jahre alt – wird die erfolgreiche Journalistin von den Gespenstern der Vergangenheit eingeholt. Sie verschliesst sich zunehmend gegenüber Mangi, die umso stärker um die Zuwendung ihrer Mutter kämpft. Auch Mangi leidet unter der unbewältigten Vergangenheit der Mutter. Aber vor allem ihrer Grossmutter gelingt es immer wieder, Mangi aufzuheitern; sie bringt ihr auch die traditionelle Zulu-Kunst der Perlenstickerei bei.
artwork

Credits

Originaltitel
Zulu Love Letters
Titel
Zulu Love Letters
Regie
Ramadan Suleman
Land
SĂĽdafrika
Jahr
2004
Drehbuch
Bhekizizwe Peterson, Ramadan Suleman
Montage
Jacques Comets
Musik
Zim Ngqawana
Kamera
Manuel Teran
Ton
Gita Cerveira
Ausstattung
Darryl Hammer
Produktion
JBA Productions
Formate
DVD
Länge
100 Min.
Sprache
Afrikaans, Englisch, Zulu
Schauspieler:innen
Pamela Nomvete (Thandi), Mpumi Malatsi (Mangi), Sophie Mgcina (Me'tau), Kurt Egelhof (Moola), Connie Mfuku (Ma'Khumalo), Patrick Ndlovu (Bab'Khumalo), Hugh Masebenza (Bouda'D), Richard Nzimande (Mike Peters), Patrick Shai (Khubeka), David Butler (Green)

Pro Material

artwork artwork artwork artwork

Möchten Sie diesen Film zeigen?

Bitte fĂĽllen Sie unser Formular aus.

VorfĂĽhrdatum VorfĂĽhrung
Veranstalter/Veranstalterin